Sprungziele
Inhalt

Sachsenhausen-Gedenklauf

Der Sachsenhausen-Gedenklauf ist ein wichtiges Element zum Gedenken der Opfer des Nationalsozialismus und daher unverzichtbar. Die regionale Sportveranstaltung hat mittlerweile eine enorme Bedeutung erlangt, die weit über die Grenzen des Landkreises hinaus reicht. Damit trägt der von Kreissportbund Oberhavel e.V., dem Landkreis Oberhavel, der Stadt Oranienburg und dem Team Oberhavel e.V. organisierte Lauf zur europäischen Verständigung bei. Die verschiedenen Strecken über 7,5 Kilometer, 15 Kilometer oder 5x1 Kilometer (Staffel) ermöglichen es jedem, sich an dieser sportlichen Gedenkveranstaltung zu beteiligen. Auch für Walker und Nordic Walker sowie für die Kleinsten gibt es eigene Kategorien. Der Sachsenhausen-Gedenklauf ist als Wertungslauf innerhalb des MBS Sparkassencups über die Streckenlänge 7,5 Kilometer anerkannt.


Sachsenhausen-Gedenklauf 2021

Nachdem die Organisatoren des Sachsenhausen-Gedenklaufes vor einigen Monaten noch optimistisch ins Jahr 2021 geschaut hatten, müssen sie die 54. Auflage des in diesem Jahr jedoch wegen der unsicheren Entwicklungen im Coronageschehen erneut absagen. Sie rufen statt dessen alle Sportlerinnen und Sportler an diesem Tag zu einer individuellen Aktion auf. Jede und jeder soll am Maifeiertag einzeln Sport treiben, walken oder laufen, dabei an einem der vielen historischen Gedenkorte in der Region haltmachen und dort der Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft gedenken.

Weitere Informationen finden Sie im Aufruf der Organisatoren.

Link zur gemeinsamen Pressemitteilung vom 09.03.2021


Sachsenhausen-Gedenklauf 2020

© Team Oberhavel






Impressionen vom virtuellen Sachsenhausen-Gedenklauf
2020 finden Sie hier.