Hilfsnavigation

Logo Landkreis Oberhavel - direkt drüber
Eiche auf einem Feld bei Hoppenrade

Naturschutzbeirat

Der Naturschutzbeirat vertritt die Belange von Naturschutz und Landschaftspflege. Er berät und unterstützt die untere Naturschutzbehörde und ist bei wichtigen Entscheidungen und Maßnahmen einzubeziehen. Ziele der Beiratsarbeit sind:
  • Fehlentwicklungen in Natur und Landschaft entgegenwirken
  • Absichten des Naturschutzes der Öffentlichkeit vermitteln
Der Naturschutzbeirat wird vom Landrat auf Grundlage eines Kreistagsbeschlusses für eine Amtszeit von 5 Jahren berufen. Die Sitzungen sind öffentlich. Die laufende Amtsperiode begann am 16.03.2015 und endet mit Ablauf des 15.03.2020.

Rechtsgrundlage:
§ 35 Brandenburgisches Naturschutzausführungsgesetz

Entscheidungen und Maßnahmen unter Beteiligung des Naturschutzbeirates

Was regelmäßig als wichtige Entscheidung und Maßnahme anzusehen ist, wird in Punkt 2.3 des Naturschutzbeiräte-Erlasses geregelt (siehe nebenstehender Link). Darüber hinaus entscheidet die untere Naturschutzbehörde nach pflichtgemäßem Ermessen unter Berücksichtigung der Maßstäbe dieses Erlasses, ob eine Beteiligung des Naturschutzbeirats erforderlich ist.

Mitglieder

  • Axel Schlüter (Vorsitzender), Kremmen
  • André Grützmann, Grüneberg
  • Pierre Gulz, Baumgarten
  • Bernd Hoffmann, Berlin
  • Dr. Jesco Jores, Oranienburg
  • Claudia Trampisch, Zehdenick

Stellvertretende Mitglieder sind:
  • Angelika van der Borght, Oranienburg

Sitzungen und Termine

Die nächste Sitzung des Naturschutzbeirats findet statt am

Dienstag, den 04.08.2020 um 18.00 Uhr

Ort: Adolf-Dechert-Str. 1, 16515 Oranienburg
Haus 1, Raum 3.01

Wichtig ! ! ! !

Auf Grund der aktuellen Corona-Situation findet die Sitzung nicht öffentlich statt.

Die Tagesordnung:

-   Verabschiedung der ehemaligen Beiratsmitglieder

-   Übergabe der Berufungsurkunden

-   Einführung in die Aufgaben des Naturschutzbeirates, Einweisung und Hinweise

-   Wahl des/der Vorsitzenden und Stellvertreter(in)

-   Festlegung der Sitzungstermine 2. Halbjahr 2020

-   Sonstiges

Wir hoffen künftige Sitzungen wieder mit einer begrenzten Zahl an Gästen durchführen zu können.